SCHWECHAT II/2 UND I/1A

 

Das Revier Schwechat II/2 beginnt bei der Wehranlage St. Helena,. Es endet bei der Brücke unterhalb der A2 im Gemeindegebiet Guntramsdorf. Revieranfang und Ende sind mit orangen Tafeln gekennzeichnet.
 
 

Der Badener Mühlbach (gehört zu den Revieren Schwechat II/2 und I/1a), beginnt bei der Wehr St. Helena und endet in Laxenburg, Schloßpark. Im Ortsgebiet Baden besteht beim offenen Teil am Josefsplatz sowie in der Wassergasse Fischverbot.!
 
 

Das Revier Schwechat I/1a beginnt unterhalb bei der Brücke  A2 über die Schwechat und endet bei der Gemeindegrenze Laxenburg/Achau. Die Länge der beiden Reviere (ohne Mühlbach)beträgt ca 17,5 km, die durchschnittliche Breite 9 m. Der Flusslauf umfasst schnellfließende Strecken, mitteltiefe Gumpen, breite Staue.
60% der Uferböschungen sind naturbelassen.

Der Fischbestand setzt sich aus 30% Bachforellen, 30% Regenbogenforellen, 40% Weißfische und Barben zusammen und erfolgt dreimal jährlich aus heimischen Zuchtanstalten.

Äsche ganzjährig gesperrt !!!
Nur ein Angelgerät erlaubt mit EINEM Einfachhaken

(Widerhakenlos)
Wathose und Watstiefel sind erlaubt

Tageskarten vom 01. April bis 15. September

Badener Mühlbach für Tageskarten gesperrt!.

Für Einfachlizenzen erfolgt der Saisonbeginn am 16. März und endet mit 31. Dezember.

Schwechat 2

Der Besitz einer amtlichen Fischer- oder Gästekarte für das Bundesland Niederösterreich ist Pflicht.

Weitere Bilder des Gewässers

 

Joomla Template - by Joomlage.com