TRIESTING I/3 UND FURTHERBACH I/3b

 

Das Revier Triesting I/3 beginnt bei der Wehr Tasshof und endet bei der Gemeindegrenze Fahrafeld/Pottenstein

 

Mündung des Haselbaches (Revieranfang und Ende sind mit oranger Reviertafel gekennzeichnet inkl. Furtherbach).

 

Die Zubringer Eberbach, Neuhauserbach, Haselbach sind Aufzuchtstrecken und daher nicht zu befischen. Die Revierlänge beträgt ca 8 km, die durchschnittliche Breite 9 m. Der Flusslauf umfasst schnellfließende Strecken, tiefe und mitteltiefe Gumpen, breite Staue. 70% der Uferböschungen sind naturbelassen.

 

Wathose und Watstiefel sind erlaubt.!
Der Fischbestand setzt sich aus 60% Bachforellen,
40% Regenbogenforellen zusammen und erfolgt dreimal jährlich aus heimischen Zuchtanstalten.


Nur ein Angelgerät erlaubt-mit EINEM Einfachhaken !

(Widerhakenlos)!


Äsche ganzjährig gesperrt !!!   (inkl. Furtherbach)

Tageskarten vom 01. April bis 15. September.
(Begrenzte Stückzahl !!)

Für Einfachlizenzen erfolgt der Saisonbeginn am 16. März und endet mit 31. Dezember.(inklusive Furtherbach)

 Das Revier Furtherbach  I/3b ist ein Teil der Einfachlizenz des Revieres Triesting I/3              Keine Tageskarten.!

Revier: Staffgrabenbrücke bis Mündung  in die Triesting. Der Steinwandgrabenbach ist Aufzuchtstrecke und ist so wie alle Nebengerinne zum Fischen gesperrt. Die Länge des Revieres beträgt ca 9,5 km, die Breite 2,8m. 95% der Uferränder sind naturbelassen.

 

Wathose und Watstiefel sind erlaubt !
Der Fischbestand setzt sich aus 90 % Bachforellen und
10% Regenbogenforellen zusammen und erfolgt jährlich aus heimischen Zuchtanstalten.


Nur ein Angelgerät erlaubt - mit EINEM Einfachhaken !

(Widerhakenlos)! 

 Triesting I/3

Der Besitz einer amtlichen Fischer- oder Gästekarte für das Bundesland Niederösterreich ist Pflicht.

 

 

Joomla Template - by Joomlage.com